Wir sind wieder zu viert

Liebe Familie und Freunde,

wir hoffen, Ihr seid gesund und das Leben in Zeiten von COVID-19 ist für Euch nicht mit allzu großen Einschränkungen, Ängsten oder Sorgen verbunden.

Durch den Lockdown und die Reiseeinschränkungen sind wir sehr glücklich, dass Magdalena seit Anfang April wieder bei uns ist. Wir haben die häusliche 14-tägige Quarantäne gut überstanden und auch genutzt, um uns der neuen, alten Familienkonstallation wieder zu nähern.

In jeder Krise steckt auch eine Chance oder vielleicht sogar mehrere und so blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und sind gespannt, was das Leben in den kommenden Wochen und Monaten für uns bereithält.

Bleibt gesund und hoffentlich auf bald – virtuell oder demnächst mit Abstand auch wieder persönlich.

Herzliche Grüße aus der Schlossbergstraße senden Sonja, Michael, Magdalena & Greta

Gesegnete Weihnachten

Liebe Familie und Freunde,

‚When you least expect it, something great will come along. Something better than you’ve ever planned. Be patient. Be smart. Stay focused‘

Das Jahr 2019 hielt viele Überraschungen und Wendungen für uns bereit. Magdalena hat sich lange und intensiv auf ihr Auslandsjahr in den USA vorbereitet und es hat gefühlt eine Ewigkeit gedauert, bis feststand, wann und wohin sie reisen kann. Nach dem ersehnten Anruf war sie innerhalb von zwölf Tagen auf dem Weg nach Texas.
Die HUGO Transformation hat eindeutig gezeigt, dass das neue Business Model erfolgreicher ist, als das traditionelle. Trotzdem hat es gefühlt das ganze Jahr 2019 gebraucht, um dies nun auch organisatorisch mit meiner neuen Rolle zu verankern.
Einige von Euch haben wir nach einer gefühlten Ewigkeit wieder gesehen, neue Freundschaften sind entstanden.

Daher sind wir undenklich dankbar für eine Fülle an wunderschönen, unvergesslichen Momenten, die wir mit Euch gemeinsam und als Familie verbringen konnten. Ein paar Highlights findet Ihr wie immer hier, ebenso wie die aktualisierte Version hinsichtlich der Existenz des Weihnachtsmannes.

Wir wünschen Euch und Euren Familien gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Jahr 2020 – ganz im Sinne eines möglichen Purpose: ‚To Balance People – Planet – Profit‘, der auch im Einklang stehen kann mit den Global Goals der Vereinten Nationen.
Wir freuen uns auf viele Begegnungen mit Euch im neuen Jahr

Herzliche Grüße aus der Schloßbergstraße senden
Sonja, Michael, Magdalena & Greta

Ihr findet uns auch unter https://www.instagram.com/somimagr/ und speziell unseren US Korrespondent unter https://www.instagram.com/xmaddieslife/

Beeindruckt haben uns gerade noch die gemeinsame Erklärung des Papstes und des UN Generalsekretärs, anlässlich ihres Treffens in Rom, die wir gerne mit Euch teilen möchten. Dem ist nichts hinzuzufügen …

Mr. Secretary- General,

It is good that we are having this meeting in these days just before Christmas. These are days in which we raise our eyes to heaven and commend to God those people and situations that are closest to our heart. In this gaze, we acknowledge ourselves to be sons and daughters of one Father, brothers and sisters.
We give thanks for all the goodness present in this world, and for all those who freely give of themselves, those who spend their lives in service of others, those who do not give up but keep trying to build a more humane society.
We cannot and we must not avert our eyes from forms of injustice and inquality, the scandal of world hunger, poverty, children who die because they lack water, food and necessary care.
We cannot avert our eyes from abuse of any kind against our children. Together we must combat this scourge.
We cannot close our eyes before those of our brothers and sisters who, because of conflicts and acts of violence, dire poverty or climate changes, leave their countries and often meet with a tragic fate.
We cannot remain indifferent when human dignity is trampelt and exploited, when human life is attacked, whether that of the unborn or of any other person in need of care.
We cannot and must not look the other way when in many parts of our world the followers of different religious confessions are presecuted. The misuse of religion to incite hatred, violence, oppression, extremism and blind fanaticism cry out to God, as does the use of religion to force others into exile or to marginalize them.
But the arms race and nuclear rearmament also cry out to God. Not only the use but also the possession of nuclear arms is immoral; they have such a great destructive capacity that even the mere possibility of an accident respresents a baleful threat for humanity. May we not remain indifferent before the many wars stope being fought, in which so many innocent people die.
Trust in dialogue between individuals and between nations, in multilateralism, in the role of the international organizations, and in diplomacy as an instrument for appreciation and understanding, is indispensible for the building of a peaceful world.
We need to realize that we belong to a single human family and to care for our earth, which in every generation God entrusts to our care so that we can cultivate it and hand it down as legacy to our children.
A commitment to the deduction of polluting emissions and to an integral ecology is urgently needed: let us do something before it is too late.
May we also hear the voice of all those young people who help us to realize what is happening in today’s world and who ask us to be peacemakers and builders, all together and not individually, of a more humane and just civilization.
May Christmas, and ist authentic simplicity, remind us that the most important thing in life is love.

Thank you very much, Holy Father, for your very warm welcome.

Your Holiness,
you are a messenger for hope and humanity, for reducing human suffering and promoting human dignity.
Your clear and moral voice shines through, whether you are speaking out on the plight of the most vulnerable, including refugees and migrants, confronting poverty and inequalities, appealing for disarmament, building bridges between communitities, and of course highlighting the climate emergency through your historic encyklical, ‚Laudatio Si‘, and so many other vital efforts.
These messages coincide with the core values of the United Nations Charter, namely to reaffirm the dignity and worth of the human person.
To promote love of people and care for our planet.
To uphold our common humanity and protect our common home. Our world needs that more than ever.
Coming to Rome from the COP25 in Madrid, I call on all countries and on the Globe to commit to carbon neutrality by 2050, in line with what the scientific community tells us is necessary to rescue the planet.
Your Holiness, I am very grateful for your exceptional Global engagement and strong support for our work in the United Nations including your memorable visit to the UN headquarters in 2015, as the world reached agreement on the Sustainable Development Goals, our blueprint for a fair globalization.
And our meeting is especially meaningful during this Christmas season. This is a time of peace and goodwill and I am sad to witness Christian communities including some of the old, world’s oldest, unable to celebrate Christmas in safety.
Tragically, we see Jews being murdered in synagogues, their gravestones defaced with swastikas; Muslims gunned down in mosques, their religious sites vandalized; Christians killed at prayers, their churches torched. We need to do more to promote mutual understanding and tackle rising hatred.
Your Holiness, I want to express my deep appreciation for your extraordinary service in promoting interfaith relations, including your landmark declaration with the Grand Imam of Al-Azhar on „human fraternity for world peace and living together.“ This declaration is extremly important when we see such dramatic attacks on religious freedom and the live of believers. The United Nations has also launched a plan of action to safeguard religious sites and strategy to combat hate speech.
In these turbulent and trying times, we must stand together for peace and harmony. And this is the spirit of this season. And that is reflected in your vision, guidance and example.
My deepest thanks to you, your Holiness, and my best wishes to all those celebrating, for a Christmas in Peace and a blessed New Year!

Von Herzen gesegnete Weihnachten!

Liebe Familie und Freunde,

„The key to happiness is letting every situation be what it is instead what you think it should be“ – just remember that life happens for you not to you.

In diesem Sinne haben wir 2018, das so ereignisreich wie wohl kein anderes bisher für uns war, sehr genossen. Wir hatten die Möglichkeit eine Fülle von wunderschönen, unvergesslichen Momenten als Familie und mit Euch gemeinsam zu verbringen. Eine Auswahl davon findet Ihr wie immer im Weihnachtsbrief 2018 und falls Ihr schon immer wissen wolltet, ob es den Weihnachtsmann wirklich gibt, dann lest hier.

Im Rückblick und in Erwartung der globalen und lokalen Ereignisse die unser aller Zukunft prägen werden, in der Unbeständigkeit, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit durch „alternative Fakten“ immer mehr zunehmen, ist es aus unserer Sicht wichtig, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: D.h. ständig neues zu lernen, achtsam und offen zu sein für das, was passiert, es so anzunehmen und das Beste daraus zu machen. Dabei die Sichtweise, Gefühle, Werte und Anschauungen anderer zu akzeptieren, Beziehungen aufzubauen oder zu vertiefen und dann gemeinsam zu versuchen, erst sich und damit vielleicht die Welt ein wenig zu verändern. Nur so glauben wir, kann es gelingen eine lebenswerte Zukunft für unsere Kinder, Enkel und uns zu gestalten. Ganz im Sinne eines neuen Purpose: ‚To Balance People – Planet – Profit‚, der auch im Einklang stehen kann mit den Global Goals.

Wir wünschen Euch und Euren Familien gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches Jahr 2019. Wir freuen uns auf viele Begegnungen mit Euch.

Herzliche Grüße aus der Schloßbergstraße senden
Sonja, Michael, Magdalena & Greta

Folgt uns auch unter https://www.instagram.com/somimagr/

Gesegnete Weihnachten und ein friedvolles und gesundes Jahr 2018

Liebe Familie und Freunde,

nun ist es bald wieder so weit. Der Baum ist geschmückt, alles vorbereitet und wir schreiben am alljährlichen Weihnachtsbrief, das Glas Wein in der Hand. Das Jahr 2017 hat uns sehr viele wunderschöne persönliche Momente als Familie und Begegnungen mit Euch beschert, ein paar davon findet Ihr erwähnt im Weihnachtsbrief 2017.
Die Zeit mit Euch ist uns wichtig und dafür sind wir dankbar. Uns geht es sehr, sehr gut und wir wissen wohl, dass dies alles nicht selbstverständlich ist. Wir versuchen ein wenig davon zurückzugeben und freuen uns jetzt auf ein paar geruhsame und auch sportliche Tage. Gemeinsam blicken wir vier zuversichtlich in ein hoffentlich friedvolles, gesundes, aber auch spannendes, ereignisreiches Jahr 2018.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen mit Euch und wünschen allen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch in ein glückliches Jahr 2018.

Herzliche Grüße aus der Schloßbergstraße senden
Sonja, Michael, Magdalena & Greta

Folgt uns auch unter https://www.instagram.com/somimagr/

 

Danke für diesen Sommer

Liebe Freunde,

der Sommer neigt sich dem Ende und wir hoffen auf einen goldenen Herbst. Es ist viel passiert bisher in diesem Jahr und wir wollten es nicht versäumen Danke zu sagen für die schönen Begegnungen mit Euch und für viele heitere, aufregende und auch besinnliche, eher nachdenkliche und einfach nur wunderschöne Tage am See, in den Bergen und vor allem im gerade im Urlaub: in Barcelona – unmittelbar nach den Terroranschlägen – und im Nationalpark Hohe Tauern.

Einen guten Start in das neue Schuljahr und ansonsten auf bald.
Liebe Grüße senden SoMiMaGr

Einen guten Start in ein gesundes und glückliches Jahr 2017

img_2029Hallo Ihr Lieben,

wir hoffen Ihr seid gut reingerutscht und wünschen Euch auf diesem Wege alles erdenklich Gute verbunden mit den besten Wüschen für ein gesundes und glückliches Jahr 2017. Wir haben wunderbare Tage im Schnee verbracht und nun geht es am Montag wieder los. Euch allen einen guten Start.

Liebe Grüße aus der Schlossbergstrasse,
SoMiMaGr

Friedvolle Weihnachten und geruhsame Tage

Bild

dsc00560Liebe Freunde,

das Jahr 2016 war für uns voller wunderbarer Momente und tollen Begegnungen mit Menschen, die uns wichtig sind.
Es könnte alles so schön sein, wie ihr im Weihnachtsbrief lesen werdet, würde sich um uns herum die Welt nicht jeden Tag weiter von einem friedlichen Miteinander entfernen.
Wir versuchen so gut es geht unseren Beitrag zu leisten, lassen uns nicht einschüchtern und entmutigen und sind daher voller Zuversicht und ohne Furcht.
Denn, wie wusste schon Yoda, der Meister der Jedi-Ritter: „Furcht ist der Pfad zur dunklen Seite. Furcht führt zu Wut…Wut führt zu Hass… Hass führt zu unsäglichem Leid.”

In diesem Sinne wünschen wir Euch friedvolle Weihnachten und Zeit für die wichtigsten Dinge im Leben!

Sonja, Michael, Magdalena & Greta

 

Back to School

Liebe Freunde,

nun hat die Schule wieder begonnen. Die „Großen“ sind auch wieder in der Arbeit, alles nimmt seinen gewohnten Lauf. Wir hoffen, Ihr hattet eine schönen Sommer, vielleicht bekommen wir ja einen noch schöneren Herbst.

italien-2016-477

Unsere Highlights waren auf jeden Fall die House-Warming-Party, der unvergleichliche Bibisee, schöne Ausflüge und natürlich unser Urlaub in Italien.

Wir freuen uns Euch bald wieder irgendwo zu sehen.

Bis dahin, liebe Grüße aus der Schlossbergstrasse von SoMiMaGR

Danke für einen wunderbaren Abend

Liebe Freunde,

vielen Dank für Euren Besuch und den unvergesslichen Abend bei uns. Es war wunderschön mit Euch zu feiern, Geschichten auszutauschen und zu genießen.
Die Zeit verging wie immer viel zu schnell.

Housewarming 2016 – 57

Wer die Highlights nochmals erleben will findet diese unter House Warming Bildern.

Liebe Grüße aus der Schloßbergstraße und auf bald,
SoMiMaGr